Profession

Fuer alle Schueler der Jahre 1979 bis 2012 und die Jahre, die noch kommen …

Warum es heute so schwer ist, eine richtige Berufswahl zu treffen.

Auszug (Example only):
Er ist der Sohn eines türkischen Ford-Gastarbeiters, der das Erich-Kästner-Gymnasium in Köln besuchte und sich als Jugendlicher vom deutschen Arzt und Fernsehmoderator Hoimar von Ditfurth zur Berufswahl als Mediziner inspirieren ließ.

Sie ist die Tochter eines türkischen Chirurgen, der im katholischen Krankenhaus St.-Elisabeth-Stift im Kreis Cloppenburg eine Anstellung fand. Sie besuchte das Werner-von-Siemens-Gymnasium in Bad Harzburg und habilitierte schließlich an der Mainzer Johannes Gutenberg-Universität. Nichts in den Biografien dieser beiden Gastarbeiterkinder deutete darauf hin, dass sie eines Tages Milliardäre sein würden.

Wir als Nation aber sollten uns durch diesen Triumph nicht nur geschmeichelt, sondern auch verpflichtet fühlen. Die Familienunternehmen sind das Wertvollste, was diese Volkswirtschaft zu bieten hat. Hier findet man jene fleißigen Menschen, die von Spitzenleistungen träumen und nicht vom bedingungslosen Grundeinkommen. Hier wird nicht gegendert, sondern gearbeitet. Hier ist man nicht apokalyptisch, sondern zuversichtlich gestimmt.

Reiseleiter mit Herz und Seele.

Klempner, aber richtig.

Dach decken.

Rennwagen bauen.

Pilot oder Lockfuehrer.

Rettungswagenfahrer.

Lehrkraft, Arzt, Apotheker, Jurist, Kaufmann … das waren die Berufe vor 50 Jahren, nicht weiter schwierig, seine Wahl zu treffen – damals!

Aber heute? Hier eine sehr kleine Auswahl:

Landschaftspflege, Fachhochschulen oder Unis?

Bank oder Baeckerhandwerk?

Latein oder Englisch oder Spanisch?

Deutsches Handwerk | Credit phb

Deutsches Handwerk ist unschlagbar.

Deutscher Mittelstand ist nicht zu schlagen.

Sich regen, bringt Seegen.


Business German Podcast für internationale Studenten – Author Peter Hanns Bloecker

Zielgruppe:

Der Podcast richtet sich an internationale Studenten, die in Deutschland studieren wollen.

Themen:

  • Bewerbungsprozess: Wie bewerbe ich mich an einer deutschen Universität? Welche Unterlagen brauche ich?
  • Visum und Einreise: Wie bekomme ich ein Visum für Deutschland? Was muss ich bei der Einreise beachten?
  • Studienfinanzierung: Wie kann ich mein Studium in Deutschland finanzieren?
  • Wohnen und Leben: Wie finde ich eine Wohnung in Deutschland? Was muss ich bei der Anmeldung beachten?
  • Kultur und Sprache: Was sollte ich über die deutsche Kultur und Sprache wissen?
  • Berufseinstieg: Wie finde ich einen Job in Deutschland nach dem Studium?

Format:

  • Episodenlänge: 20-30 Minuten
  • Zweimal monatlich neue Folgen
  • Interviews mit Experten und Studenten
  • Praktische Tipps und Tricks
  • Abwechslungsreiche Gestaltung mit Musik und Soundeffekten

Plattformen:

  • Spotify
  • Apple Podcasts
  • Google Podcasts
  • YouTube

Marketing:

  • Social Media (Facebook, Instagram, Twitter)
  • Website mit Blog
  • Zusammenarbeit mit Universitäten und Sprachschulen

Zusammenarbeit:

Gerne arbeite ich mit Ihnen zusammen, um den Podcast zu erstellen.

Meine Aufgaben:

  • Konzeption und Erstellung der Episoden
  • Recherche und Interviews
  • Redaktion und Schnitt
  • Veröffentlichung und Marketing

Ihre Aufgaben:

  • Bereitstellung von Inhalten und Expertise
  • Lektorat der Episoden
  • Unterstützung beim Marketing

Profilbild
🚀

Studienfinanzierung in Deutschland: Wie kann ich mein Studium finanzieren?

Ein Studium in Deutschland ist im Vergleich zu vielen anderen Ländern relativ günstig. Dennoch müssen Studenten mit einigen Kosten rechnen, darunter Studiengebühren, Lebenshaltungskosten und Kosten für Lernmaterialien.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Studium in Deutschland zu finanzieren:

1. BAföG: Das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist eine staatliche Unterstützung für Studenten, die nicht über ausreichende eigene finanzielle Mittel verfügen. BAföG kann als Zuschuss oder als Darlehen gewährt werden.

2. Stipendien: Es gibt zahlreiche Stipendien, die Studenten aus verschiedenen Gründen unterstützen können, z. B. aufgrund ihrer akademischen Leistungen, ihres sozialen Engagements oder ihrer Herkunft.

3. Nebenjob: Viele Studenten finanzieren ihr Studium durch einen Nebenjob. In Deutschland dürfen Studenten bis zu 20 Stunden pro Woche arbeiten, ohne dass dies Auswirkungen auf ihre BAföG-Förderung hat.

4. Bildungskredit: Ein Bildungskredit ist ein privater Kredit, der von einer Bank oder einem Kreditinstitut vergeben wird. Bildungskredite sind in der Regel zinsgünstig, müssen aber nach dem Studium zurückgezahlt werden.

5. Elternunterhalt: In vielen Fällen unterstützen Eltern ihre Kinder finanziell während des Studiums.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten für Sie in Frage kommen, hängt von Ihrer individuellen Situation ab.

Hier finden Sie einige hilfreiche Ressourcen:

  • BAföG-Amt: <ungültige URL entfernt>
  • Stipendiendatenbank: <ungültige URL entfernt>
  • Jobbörse für Studenten: https://www.academics.com/
  • Informationen zu Bildungskrediten: <ungültige URL entfernt>

Studienfinanzierung in Deutschland:

  • BAföG: Bis zu 861€/Monat (abhängig vom Alter & Wohnort)
  • Stipendien: Ca. 10% der Studenten erhalten ein Stipendium
  • Nebenjob: Bis zu 450€/Monat steuerfrei
  • Bildungskredit: Zinsgünstige Kredite von Banken & Kreditinstituten
  • Elternunterhalt: Finanzielle Unterstützung durch die Eltern

Tipps:

  • Informieren Sie sich frühzeitig über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.
  • Stellen Sie einen Finanzierungsplan auf.
  • Leben Sie sparsam während des Studiums.
  • Nutzen Sie alle Möglichkeiten, um sich finanziell zu unterstützen.

Mit einer guten Planung und Vorbereitung können Sie Ihr Studium in Deutschland erfolgreich finanzieren. Viel Erfolg wuenschen

Maria Ines und Peter H Bloecker

Linked

>Profile

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Werde, wer du bist.
Von nichts kommt nichts – gut strukturiert durch das Leben.
Scroll to top